• , ,

    Podcaster – WordPress Theme für Podcasts

    WordPress Theme für Podcasts

     

    Das Podcaster – Multimedia WordPress Theme gehört mit mehr als 1700 Downloads zu den am meisten verkauften WordPress Themes für Podcasts auf Themeforest.

    Ein ausgezeichnetes Premium Theme zu einem unschlagbaren Preis von nur 54.- Dollar. Erstellt wurde das Podcaster – Multimedia WordPress Theme von Themestation. Mit einem Theme, welches so oft heruntergeladen wurde – kann man eigentlich nichts falsch machen.

    Eigener Podcast mit WordPress

    Du bist Podcaster oder möchtest einen eigen Podcast mit WordPress starten? und möchtest dieses Theme kaufen, mehr darüber erfahren oder eine Vorschau sehen? Unter folgendem Link gibt es dies alles :Jetzt kaufen!

    Das Podcaster – Multimedia WordPress Theme ist für viele Arten von Webseiten geeignet! Folgend listen wir einige Arten von Websites, Einsatzzwecken, Schlagworten, welche das Theme Beschreiben und Plugins, welche besonders gut mit dem Podcaster – Multimedia WordPress Theme interagieren:

    audio, Blogging, Bildergalerie, jquery, multimedia, oEmbed, podcast, podcaster, podcasting, einfaches anlegen von Beiträgen formats, screencast, soundcloud, video, WP theme
    .

  • ,

    Popular

    Zip Recipes – WordPress Rezepte Plugin

    Zip Recipes

    Mit Zip Recipes Rezepte auf einem WordPress Blog veröffentlichen

    Zip RecipesZip Recipes ist das perfekte Plugin für Rezepte und Foodblogs. Erstellen von eleganten Rezepten mit Bildern, welche einem in Google höher ranken lassen sollen. So versprechen es die Macher des Plugins. Das Plugin hat ein Rating von 4.9 Sternen. Ein Anzeichen dafür, dass es auch hält was es verspricht.

     

     

    Das Plugin gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version. Die Rezepte werden in einem normalen Blog -Artikel erstellt. Dort stehen dann die entsprechenden Eingabefelder für Rezepte bereit. Felder für Zutaten, für die Zubereitungsdauer, für ein Rezeptbild usw.

    Kostenlose und kostenpflichtige Version

    Das Plugin bietet, wie auch EasyRecipe die Möglichkeit das Plugin, in abgespeckter Version – kostenlos zu nutzen.

    Zip Recipes – Installation – Video Anleitung

    Das Video zeigt wie das Plugin installiert wird. Nach dem es installiert wurde kann es genutzt werden. Ein kleines Intro mit einem Überblick der Funktionen findet Ihr im nächsten Video.

    Zip Recipes – Vorstellungs Video

    Nachdem ihr jetzt wisst was alles Möglich ist mit diesem Plugin könnt ihr die ersten Rezepte anlegen. Dies wird im folgendem Video gezeigt.

    Erste Schritte mit dem Rezepte Plugin

    Plugin Rezepte für WordPress

  • ,

    Hot Popular

    EasyRecipe – WordPress Plugin für Rezepte

    EasyRecipe

    Rezepte Plugin - EasyRecipe ein Plugin für WordPress

    EasyRecipe ist mit mehr als 10`000 aktiven Installationen eine sehr beliebtes Plugin. Es gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version. Weiß man noch nicht ganz bestimmt, welche Optionen man von einem Plugin für Rezepte erwartet, empfiehlt sich zuerst die kostenlose Version zu testen.

    EasyRecipe ist einfach zu bedienen und die Rezepte lassen sich einfach, nach Wunsch formatieren – genau so wie es der Name bereits verspricht. Es stehen verschiedene, vorgefertigte Templates zur Verfügung. Es lassen sich einfach Bilder und Links hinzufügen. Es besteht die Möglichkeit Gast Beiträge zuzulassen. Es gibt einen „Drucken“ Button welcher auf Wunsch aktiviert werden kann.

    EasyRecipe macht das Erstellen, Formatieren, Drucken und Teilen von Rezepten zu einem Kinderspiel und bietet viele weitere Funktionen an welche ihr vielleicht nach gar nicht gedacht habt.

    Weitere Rezepte Plugins für WordPress!

    Hast du das erwähnte Plugin bereits ausprobiert? Und es entspricht nicht deinen Erwartungen? EasyRecipe ist natürlich nicht das einzige Plugin mit welchem sich Rezepte unter WordPress anlegen lassen. Hier gibt es eine Liste mit weiteren! 

    Rezepte PluginDownload

  • , ,

    Hot Popular

    20+ der besten WordPress Themes für Reiseblogs (Open list)

    Wordpress Themes für Reiseblogs

    Eine Liste mit den besten WordPress Themes für Reiseblogs

    Reiseblogs WordPress ThemeWordPress Themes für Reiseblogs: Wer auf der suche nach einem WordPress Theme für sein Reiseblog ist wird in dieser Liste fündig. In dieser Auflistung werden lediglich Themes für Reisende gelistet. Keine für Reiseagenturen oder ähnliches – wie es bei vielen anderen Listen der Fall ist. Wer am reisen ist oder bald auf Reise geht und im Sinne hat seine Abenteuer zu teilen möchte einfach seine Texte und Bilder publizieren. Der braucht nicht die gleichen Funktionen wie ein Reisebüro, ein Hotel oder ein Tour-Anbieter.

  • ,

    Brooklyn – WordPress Theme

    brooklyn wordpress theme

    Brooklyn – WordPress Theme: Brooklyn ist ein Multi-Purpose WordPress Theme. Beim Brooklyn Theme handelt es sich um ein Premium Theme. Das Theme kann bei Themeforest gekauft werden.

  • ,

    Plugin installieren in WordPress

    In diesem Video wird erklärt wie man ein Plugin in WordPress installiert. Unter WordPress können Plugins entweder hochgeladen oder direkt über das WordPress Verzeichnis installiert werden. Wie genau das funktioniert sieht ihr in diesem kurzen Video Tutorial für WordPress Einstiger.

    Via: Design mit Herz

  • ,

    Hot Popular

    Visual Composer Anleitung – WordPress gestallten mit dem VC

    Visual Composer Anleitung

    Visual Composer Anleitung. Eine Anleitung für Visual Composer dem beliebten WordPress Drag & Drop Page Builder.

    Das großartige an WordPress ist seine Flexibilität. Jeder, auch ohne jegliche Programmier- Kenntnisse, kann unter WordPress Webseiten jeglicher Art nach seinen Bedürfnissen erstellen. Dabei spielen die zahlreichen Erweiterungen (Plugins) eine nicht unwesentliche Rolle. In diesem Artikel werden wir uns eine dieser Erweiterungen genauer ansehen – denn Visual Composer von WP Bakery.

    Was ist der Visual Composer

    Der Visual Composer ist ein Drag & Drop Seiten Ersteller, klingt ein wenig holperig üblich ist der englische Begriff – Drag & Drop Page Builder. Mit einem Drag and Drop Page Builder für WordPress können verschiedene Inhaltselemente durch ziehen und los lassen, beliebig verschoben und um-platziert werden. Diese Inhaltselemente werden durch Mausklicks erstellt und über die Auswahl in Dropdown Menüs auf Farbe, Schrift, Größe u.s.w. Visuell aufbereitet und individuell gestaltet.

    Es gibt auf dem Markt verschiedene solcher Drag &Drop Page Builder für WordPress. Beim Visual Composer handelt es sich jedoch um den beliebtesten und meisten genutzten seiner Art. Seit seiner Veröffentlichung im Mai 2011 wurde er mehr als 182’000 Mal gekauft. Genutzt wird er aber von weitaus mehr Leuten. Der Visual Composer ist nämlich oft Bestandsteil von Premium Themes.

    Denn Visual Composer kaufen und installieren

    Beim Visual Composer handelt es sich um eine kostenpflichtige Erweiterung für WordPress. Sie kann für 49.- Dollar auf codecanyon.net erworben werden. Ist die Datei von codecanyon.net auf denn Rechner geladen kann sie installiert werden. Die Installation des Visual Composers funktioniert gleich wie die Installation eines jeden anderen WordPress Plugins. Es gibt verschiedene Wege um ein Plugin zu installieren.

    Falls du nicht weiß wie das vonstatten geht – kannst du dir das folgende Video anschauen. Ansonsten geht es weiter mit dem nächsten Punkt mit der Visual Composer Anleitung.

    Visual Composer als Theme Bestandteil

    Oben haben wir eine der zwei möglichen Varianten, den Visual Composer zu nutzen, gesehen. Eine weitere ist, der Kauf eines Themes, welches den Visual Composer bereits beinhaltet. Je nachdem ob ihr den Composer auf eurem bestehenden Theme nutzen wollt oder sowieso ein neues Theme kaufen möchtet, könnt ihr euch zwischen der Einen oder anderen Variante entscheiden.

    Erster Schritt – Einstellungen im Visual Composer

    Nach der erfolgreichen Installation des Plugins kann man theoretisch gleich loslegen. Erstellt man jetzt einen neuen Beitrag oder bearbeitet einen bestehenden erscheint oben ein blauer Button mit dem Text „Backend Editor„ daneben meist einer mit folgendem Text „Frontend Editor“. Was also bedeutet, dass es zwei Möglichkeiten gibt einen Artikel mit dem VC zu bearbeiten. Nämlich direkt im Backend der WordPress-Installation oder eben im Frontend.

    Linkerseits eures WordPress Dashboard ist nun eine neuer Reiter mit dem Titel Visual Composer zu sehen. Mit einem Klick auf diesen gelangt man zu den Einstellungen. Stellt sicher das unter „Role Manager“ —„Post types“ das Häkchen für alle Post Typen gesetzt ist unter welchen ihr den VC zu nutzen wünscht. Im Normalfall sollte er für Beiträge und Seiten freigeschaltet sein.