Eigene Bookmark Seite mit WordPress und dem UpVote Theme

0
162
Bookmark Seite mit WordPress

Eigene Bookmark Seite mit WordPress und dem UpVote Theme! Möchtest Du eine eigene Bookmarking, Link oder Content-Kuration-Seite mit WordPress erstellen? In diesem Artikel zeige ich Dir wie Du mit Hilfe des WordPress Themes UpVote einfach und schnell ein eigenes Bookmark Portal erstellen kannst. Egal ob Du einfach Deine Links auf einer Eigen WordPress-Installation verwalten und teilen möchtest oder Du Links Deiner Nische Aggregieren und für andere zugänglich machen möchtest – mit UpVote und WordPress geht das schnell und einfach. 

Was ist ein Bookmark Portal?

Was versteht man unter einem Bockmark Portal? Klassische Bookmark Portale bzw. Bookmarkingseiten sind Seiten auf welchen man Links speichern, verwalten und teilen kann. Der Umfang der Funktionen unterscheidet sich von Seite zu Seite sehr stark. Der Grundgedanke ist aber immer der gleiche und der ist wie gesagt das teilen, sammeln und verwalten von Links.

Viele grosse und bekannte deutschsprachige Social Bookmark Portal wie Mister Wong, ShortNews und WebNews haben ihren Dienst über die Jahre eingestellt. Auch die meisten der vielen kleinen Portale sind längst verschwunden. Der Reiz des reinen Sozial-Bookmark-Dienstes ist längst vergangen. Eine Zeitlang waren diese Dienste ein rissen Hype und es gab Hunderte wenn nicht Tausende solcher Seiten. Übriggeblieben sind eigentlich nur grosse amerikanische Dienste, welche sich steht weiterentwickelt und neue Funktionalitäten hinzugefügt haben. 

Macht ein eigenes Bookmark Portal überhaupt noch Sinn?

Ist es überhaupt noch Sinnvoll ein eigenes Bookmark Portal zu starten wenn der Hype, wie oben beschrieben eigentlich schon vorbei ist? Die Frage kannst nur Du, für Dich selber beantworten! Meiner Meinung nach ergibt es auf jeden Fall Sinn. Nicht in jedem Fall! Ein Portal, wie zum Beispiel das oben erwähnte Mister Wong neu zu erfinden würde ich nicht als sinnvoll ansehen.  Es kommt also auf die Art des Portals an. Als Sinn und sogar wertvoll sehe ich Nischen Bookmarking Portale an.

Content Curation in einer Nische

Im Titel oben benutze ich zu ersten Mal das Wort Content Curation! Möchtest Du ein Bookmark Portal erstellen und auf diesem Nischen-Relevante Links sammeln und teilen? Dann kuratierst Inhalte im englischen eben Content Curation! Und „dieses“ Content Curation ist im Online und Content Marketing ein ganz heisses Thema. Mit einer Social Bookmarking Seite kannst Du also auch Content Curation betreiben. Die Frage im Abschnitt oben „Macht ein eigenes Bookmark Portal überhaupt noch Sinn?“ beantwortete ich mit – es kommt rauf an! Jetzt dürfte diese Antwort mehr Sinn ergeben. 

UpVote – Social Bookmarking WordPress Theme

Wie eingangs erwähnt erstellen wir eine Social Bookmarking Seite mit dem kostenpflichtigen UpVote Theme. Was ist das für ein Theme und was kann es? UpVote ist eine Theme mit welchem man ein Seite ähnlich wie Reddit oder anderen mit WordPress erstellen kann. Es wird mit einem spezielle für das Theme entwickelten Plugin ausgeliefert.

Das Plugin ermöglicht es Dir oder anderen Registrierten Benutzern über ein Formular Beiträge zu veröffentlichen. Im Feld für die URL kann der Link eingetragen werden. Das Plugin holt dann automatisch den Titel, das Titelbild und die Beschreibung des Links. 

UpVote Theme herunterladen, installieren und aktivieren

Wir verwenden in diesem Beispiel das kostenpflichtige UpVote Theme. Das Theme kostet 49.- Dollar und ist bei Themeforst.net erhältlich. Du musst Dir das Theme also als Erstes kaufen und herunterladen. 

Nach dem Du das Theme gekauft, hochgeladen und aktiviert hast können wir mit der Konfiguration und dem Erstellen unserer Nischen Bookmark Seite beginnen. Im WordPress-Menü auf der rechten Seite erscheint ein neuer Menüpunkt „Theme Optiones“ über diesen kannst Du Einstellungen am Theme vornehmen. Wenn Du nicht weisst wie man ein WordPress Theme hochladen und aktivieren kann, kannst Du in diesem Artikel nachlesen wie das geht.

Plugins installieren und aktivieren

Wie oben bereits erwähnt, sind viele Funktionen des Themes von dem mitgelieferten UpVote-Plugin abhängig. Ohne das genannte Plugin funktioniert das Theme nicht! Des weiteren, zwingend für die Funktionsfähigkeit nötige Plugin ist das „ReduxFramework“ Plugin. Weitere Plugins werden vom Entwickler empfohlen aber als optional bezeichnet.

Die Optionalen und zwingend benötigten Plugins musst Du nicht alle einzeln hochladen! Auf Deinem Dashboard bekommst Du die Meldung, dass dieses Theme folgende Plugins benötigt. Über einen Link kommst Du direkt zur Übersicht aller Plugins und kannst sie von dort aus installieren und aktiveren.

Stelle sicher, dass das Plugin „UpVote“ und „Redux Framework“ installiert und aktiviert ist bevor Du mit dem Einrichten weiter machst.

UpVote Plugin Einstellungen

In WordPress-Menü auf der rechten -seite unter Einstellungen sind die Einstellungen für das UpVote Plugin zu finden. Navigiere dort hin! Über den Reiter „Setup“ kannst Du die benötigten Seiten erstellen lassen.

Wenn Du den Button „Generate Default Pages“ betätigst werden 8 neue Seiten erstellt. Du musst an diesen Seiten nichts ändern oder anpassen. Das Plugin erledigt alles nötige. Falls Du den Befehl „Generate Default Pages“ mit dem Klick auf den Button gegeben hast (sieh Screenshot oben), wurden folgende Seiten automatisch erstellt:

  • Dashboard: Das Dashboard von UpVote!
  • Edit Passwort: Auf dieser Seite können User ihr Passwort ändern.
  • Edit Profile: Auf dieser Seite können User ihr Passwort bearbeiten.
  • Lost Passwort: Diese mit welcher Nutzer ein neues Passwort beantragen oder ein bestehendes ändern können.
  • Popular Stories: Auf dieser Seite werden die beliebtesten Beiträge (Stories) angezeigt.
  • Recent Stories: Hier erscheinen die neusten Beiträge (Stories).
  • Trendig Stories: Seite um Beiträge (Stories) anzuzeigen, welche gerade im Trend sind.
  • Sumbit Story: Zeigt die Eingabefelder für des Einreichen eines Links, Artikels, Videos oder Bildes an.

Die obigen werden benötigt bevor mit dem Einrichten der Startseite anfangen. Stelle sicher, dass diese generiert wurden bevor Du mit dem nächsten Schritt beginnst.

Startseite Einrichten

Als Nächstes richten wir die Startseite ein. Gehe dazu im WordPress-Menü auf Einstellungen und dann auf „Lesen“. Dort definieren wir, welche der vorher erstellten Seiten als Startseite genutzt werden. Wähle „Recent Stories“ damit die neuesten Beiträge auf der Startseite erscheinen (beachte den Screenshot oben). Du kannst das zu einem späteren Zeitpunkt wieder ändern, falls Du möchtest! Da noch keine beliebten oder aktuell im Trend stehende Artikel vorhanden sind möchten wir die gerade erstellten auf der Startseite sehen.

Allgemeine Einstellungen

Jetzt sind wir nur noch einen Schritt davon entfernt unseren ersten Bookmark, Link oder einen beliebigen anderen Inhalt zu veröffentlichen. Was wir jetzt noch bestimmen müssen, ist, welche Seite als Seite für das Einreichen von Inhalten genutzt werden soll. Dazu gehst Du wieder auf Einstellungen und dann UpVote. Im Reiter „General“ wählst Du unter „Submite Page“ aus dem Dropdown-Menü „Submit Story“ aus.

Wie Du beim Punkt 4 sehen kannst wurde bei mir die Submit Page auf Deutsch übersetzt. Lass Dich davon nicht irritieren! Die Seite heisst bei Dir entweder
„Submit Story“ oder wie bei mir oben zusehen „Nachricht Einreichen“. Bei den Punkten 5 bis 8 kannst Du die Seiten für die anderen Funktionen auswählen. Das wäre dann schon alles – wir können jetzt unseren ersten Beitrag einreichen!

Beitrag über das Frontend veröffentlichen

Um einen ersten Beitrag über das Frontend zu veröffentlichen, wechselst Du auf die Startseite deines Blogs! In der oberen rechten Ecke findest Du ein Plus-Symbol, klicke auf dieses und ein neues Fenster öffnet sich. Und so sieht dieses Fenster aus:

Du brauchst lediglich den Link, des Beitrages den Du auf Deiner neuen Bockmarking Seite teilen möchtest und diesen in das erste Feld kopieren. Wenn Du danach auf „Get Titele and Description“ klickst werden der Titel, die Beschreibung und das Beitragsbild automatisch importiert. Wenn, Du möchtest, kannst Du den importierten Inhalt nachträglich manuell anpassen. Anschliessend brauchst Du nur noch auf „Submit“ zu klicken und der Beitrag wird veröffentlicht.

Das Aussehen anpassen

Nachdem Du jetzt Deinen ersten Beitrag veröffentlicht hast, möchtest Du wahrscheinlich das Aussehen Deiner Seite verändern. Das UpVote Theme kommt mit einigen Theme Optionen daher. Du kannst diese im WordPress Menü unter „Theme Optionen finden.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here